Modul: Digitale Rechnungen

Labelwin-Zusatzmodul

Elektronische Rechnungen: einfach und sicher

XRechnungen, ZUGFeRD, UGL und GAEB sind kein Problem für Label-AnwenderInnen. Mit dem Modul “Digitale Rechnungen” (ehemals ‘Rechnungsimport’) erzeugen und lesen Sie elektronische Rechnungen in allen gängigen Formaten.

  • ZUGFeRD ist ein Business-to-Business-Standard. Eine ZUGFeRD-Rechnung ist eine PDF-Datei, in die vom Computer lesbare Daten mit eingebettet sind. Mit Hilfe dieser eingebetteten Daten erkennt Labelwin z.B. Absender, Rechnungssumme, Zahlungsbedingungen, Projektnummern und Aufträge.
  • XRechnungen sind der neue Government-to-Business-Standard. Hier handelt es sich also um das von Behörden bevorzugte Format, das offiziell bis Ende 2020 im öffentlichen Sektor Deutschlands durchgesetzt werden wird.
  • UGL ist eine veraltete, aber noch immer funktionierende Methode, um Inhalte zu transportieren. Allerdings: Rechnungen an sich müssen weiterhin zusätzlich per Papier oder PDF versendet werden.
  • Das GAEB-Verfahren wurde seinerzeit zwischen SHK-Großhändlern und Softwarehäusern definiert. Es kann neben digitalen Inhalten auch den Transport zughöriger PDFs regeln. Stand Ende 2017 ist dieses Verfahren nicht über die Pilotphase hinaus gekommen. Nichtsdestotrotz ist es bei vielen Kunden im Einsatz. Ein Vorteil ist, dass handwerkspezifische Dinge wie DEL-Notiz, Liefereinheiten und Sets im GAEB-Verfahren berücksichtigt werden.

Egal, welches elektronische Rechnungsformat ihre Kunden bevorzugen, mit dem Labelwin-Modul “Digitale Rechnungen” sind Sie auf der sicheren Seite.

Anmerkung: Das gegenwärtige Modul “Rechnungsimport” wird demnächst “Digitale Rechnungen” heißen. Bei Fragen: Wenden Sie sich an unsere Hotline!