IDS-Webshop

Labelwin kann Daten mit den Shopsystemen von Lieferanten per IDS austauschen: Ein Warenkorb wird an den Shop übergeben, dort geändert und wieder von Labelwin übernommen. Die Artikelinfo zeigt alle beim Lieferanten hinterlegten Informationen (Zeichnungen, Fotos, Verfügbarkeit, …). Der Aufwand und der Arbeitseinsatz aller Beteiligten (Handwerk, Softwarehaus, Großhandel/Hersteller) werden deutlich verringert.

 Das IDS-Verfahren (Integrierte Daten Schnittstelle)

  • Übergabe eines Warenkorbs (= Liste von Artikeln) aus dem Labelwin Dokument an den Webshop
  • Übergabe von Bestelldaten an den Webshop (Adressen, Bestellnummer, Kommissionsnummer, Liefertermin, Lieferhinweise etc.)
  • Rückgabe eines neuen oder geänderten Warenkorbs und ggf. der Auftragsbestätigungsnummer an Labelwin
  • Zugriff auf eine im Shop geführte Artikelinfo (Abruf von Preisen, Verfügbarkeit, Bildern, Maßzeichnungen, etc.), sogenannter Deeplink
  • Geregelte Zugangsberechtigung. Diese kann für die ganze Firma oder für die einzelnen Mitarbeiter unterschiedlich sein

Der Vorteil von IDS gegenüber dem Datenaustausch mittels UGL besteht darin, dass Sie Lieferfähigkeiten, Preise und weitere Informationen sofort online erhalten. Sie müssen nicht auf eine Antwort, die vielleicht erst Tage später kommt, warten. Der Austausch von Leistungsverzeichnissen, die noch vom Lieferanten mit Artikelnummern versehen werden müssen, kann weiterhin über UGL erfolgen.

Das IDS-Verfahren ist HTML und XML konform konstruiert, sodass es flexibel an neue Anforderungen angepasst und erweitert werden kann. Das Verfahren wurde an einem runden Tisch entwickelt und im Februar 2010 verabschiedet. An diesem runden Tisch saßen und sitzen Vertreter

  • des BVBS (Bundesverband Bausoftwarehäuser), in dem alle namhaften Anbieter von Handwerkersoftware Mitglied sind,
  • der DG Haustechnik (Arbeitsgemeinschaft der deutschen SHK Großhändler) und
  • der ITEK GmbH, eine Arbeitsgemeinschaft von wissenschaftlichen Mitarbeitern und Professoren der UNI Paderborn, die sich seit 1993 mit der Datenkommunikation im Handwerk beschäftigen

Label Software war von Anfang an maßgeblich an der Entwicklung dieser Schnittstelle beteiligt.

  • IDS ist branchenübergreifend allgemein verfügbar.
  • Die Nutzung ist jedem Lieferanten und Softwarehersteller möglich.
  • Dies ist ähnlich zu sehen wie die Datanorm, GAEB, UGL/ UGS  usw.

Schnittstellen Beschreibung

Lieferanten (Großhändler und Hersteller), die IDS einführen möchten, können die Schnittstellenbeschreibung und Musterdaten herunterladen. Diese sind aber auch über die Internetseite der ITEK erhältlich. Weitergehende technische Fragen zur praktischen Umsetzung der IDS-Anbindung beantworten wir gerne auf Nachfrage.