Labelwin Modul Aufgabenverwaltung

Lücken in der Kommunikation schließen

Die Aufgabenverwaltung von Labelwin funktioniert wie ein elektronischer Notizzettel, der allen Beteiligten vorliegt – auch konsequentes Nachfassen von Angeboten wird leichter.

Labelwin AufgabenverwaltungKommunikation im Team kann selbst bei kleinen Aufgaben leicht schief gehen – der Zettel ist untergegangen, die E-Mail war nicht auf dem aktuellen Stand: Hat der Kollege schon versucht, den Kunden zurückzurufen? Muss ich es noch tun? Deshalb hat Label Software eine einfache, benutzerfreundliche Aufgabenverwaltung. Sie funktioniert wie ein elektronischer Notizzettel, der allen Beteiligten vorliegt und auch von anderen Mitarbeitern eingesehen und aktualisiert werden kann. So brennt auch bei Krankheit und Urlaub eines Mitarbeiters nichts mehr an.

Ein Beispiel: Frau Meier bekommt morgens einen Anruf vom Kunden. Der Kunde bittet um Rückruf des Mitarbeiters Müller. Frau Meier legt eine Aufgabe an. Der Kollege kommt mittags herein, sieht die Aufgabe und ruft den Kunden zurück, erreicht ihn aber nicht. Er notiert das und reicht die Aufgabe an Herrn Schulze weiter. Herr Schulze erreicht den Kunden am Nachmittag und notiert die Wünsche des Kunden in der Aufgabe, leitet auch erste Maßnahmen ein. Am Abend erfährt Mitarbeiter Müller über die Aufgabe vom Stand der Dinge.

Eine Aufgabe lässt sich einer Adresse und/oder einem Projekt zuordnen. Auf Wunsch bekommt der zuständige Mitarbeiter eine E-Mail, wenn sich etwas ändert. Farbige Markierungen schaffen Übersicht in der Aufgabenliste.

Angebot draußen – zwei Tage später nachfassen

Mit der Aufgabenverwaltung ist ein rechtzeitiges Nachfassen von Angeboten leicht umzusetzen: Auf Wunsch wird beim Ausdrucken eines Angebots automatisch eine Aufgabe erzeugt, die z. B. zwei Tage später die zuständigen Mitarbeiter daran erinnert, das Angebot nachzufassen. Jetzt kann kaum noch etwas schief gehen, die Aufgabe „nervt“ solange, bis sie erledigt ist.