Labelwin-Module

TGM: Technisches Gebäudemanagement

(Das TGM ist ein Zusatzmodul. Es kann nur gesondert erworben werden, ist nicht Teil unserer Standardpakete.) 

Verwalten Sie übersichtlich alle Wartungen und Instandhaltungen, vom Firmengebäude bis zum Flughafen: in der Zentrale, unterwegs, vor Ort. Mit Hilfe des TGM-Moduls kann jedes Bauteil seiner Bedeutung und Fehleranfälligkeit entsprechend regelmäßig geprüft und gewartet werden.

Mit dem TGM-Modul wird sichergestellt, dass Bauteile entsprechend ihrer Bedeutung und Fehleranfälligkeit regelmäßig geprüft und gewartet werden. Es wurde speziell für solche Haustechnikbetriebe konzipiert, die größere Anlagen zu warten haben. Das Technische Gebäudemanagement ist nahtlos in alle anderen relevanten Module der SHK-Branchensoftware Labelwin integriert, wie z.B. Kundendienst, Projektverwaltung, Zeitwirtschaft, Rechnungsausgang, Rechnungseingang und digitale Archivierung.

Oft verlangen Auftraggeber die Wartung nach genormten Richtlinien. Die Leistungsbeschreibungen für die Bereiche Kälte, Lüftung und Heizung (VDMA24186) werden mitgeliefert und können individuell erweitert werden.

Mit dem TGM-Modul erfasste Wartungselemente werden in einer mehrstufigen Gliederung beschrieben. Sie ordnen den Anlagenteilen die Arbeiten zu. Aufgrund dieser Zuordnung von Wartungs- und Inspektionszeiten ist sowohl eine Vor- als auch Nachkalkulation möglich.

VDMA: VDMA-Leistungen sind in der Labelwin-Auslieferung enthalten. Die Fähigkeiten des TGM-Moduls gehen aber über die von VDMA/AMEV hinaus. Sämtliche Tätigkeiten sind frei definierbar, um auch herstellerspezifische Wartungsvorschriften abbilden zu können.

Vorteile

  • Systematische und hierarchische Darstellung von Objekten und Anlagen.
  • Sicherstellung regelmäßiger Wartungen auch für sehr komplexe Anlagen.
  • Ausgabe individueller und automatisierter Checklisten.
  • Alle Informationen im direkten Zugriff vom Kunden bis zum Anlagenteil, von der Vorgangshistorie bis zur Störungsstatistik.
  • Verlässliche Planung und übersichtliche Terminverwaltung.
  • Effektive Personaleinsatzplanung.
  • Ersatzteilvorhaltung und einfache Bestellabwicklung.
  • Nutzbarkeit als mobile Lösung (z.B. auf Notebooks).

Funktionen

  • Verwaltung aller Anlagen in fünf hierarchischen Ebenen (vom Objekt bis zum Anlagenteil);
    hiermit kann eine einfache Bestandsaufnahme für die Vorkalkulation durchgeführt werden (Wartungskosten).
  • Vorgangshistorie und Störungsstatistik zu jeder Hierarchiestufe vom Vertrag bis zum einzelnen Bauteil.
  • Hinterlegung von Adressen auf allen Ebenen (z.B. für die Benachrichtigung bei Störfällen).
  • Hinterlegung von Ersatzteilen und Verbrauchsmaterial für Wartungen, Inspektionen und Reparaturen; Materialauszug für Ersatzteilvorhaltung und Bestellwesen.
  • Listenausgabe aller Wartungs- und Inspektionsarbeiten als Checkliste inklusive der geplanten Zeiten für den ausführenden Techniker.
  • Eingrenzungsmöglichkeit auf beliebige Wartungsbereiche.
  • Übersichtliche Terminverwaltung und Personaleinsatzplanung.
  • Zugriff von jeder Stufe auf alle hinterlegten Dokumente wie Fotos, Bedienungsanleitungen, Protokolle, Zertifikate, digitale Archivierung automatisierte Rechnungsstellung in beliebigen Perioden unabhängig von der Ausführungszeit.
  • Nachkalkulation ohne Zusatzaufwand: Kundendienstaufträge, Eingangsrechnungen, Zeiterfassungen und Ausgangsrechnungen können VDMA-Elementen zugeordnet werden (global auf einen Komplex oder ein Objekt oder bis hinunter zur Ebene von Anlagen und Anlagenteilen).

TGM Mobil

TGM kann sehr sinnvoll mit dem mobilen Kundendienst eingesetzt werden. Übertragen Sie Checklisten Ihrer TGM-Tätigkeiten auf ein mobiles Gerät, wie zum Beispiel ein Notebook. Auf diese Weise erhalten Monteure vor Ort die Möglichkeit, die Messwerte direkt einzutragen und Arbeiten am Bildschirm oder Screen abzuhaken (“okay”/”nicht okay”/”repariert”). Die von ihnen erfassten Daten und hinterlassenen Anmerkungen stehen so stets zur Verfügung.

Der mobile Einsatz von TGM führt zu einer lückenlosen Anlagenhistorie ohne zusätzlichen Erfassungsaufwand im Büro. Auf Knopfdruck kann nachgesehen werden, wie sich die Anlage entwickelt hat. Automatisch erstellte Protokolle der “nicht okay”-Teile lassen sich zur weiteren Instandsetzung nutzen.

Labelwin: Fahrzeugortung und Navigation

Abbildung 1: Eingabe-Fenster zur Erfassung von TGM-Grunddaten
(Labelwin-Modul “Technisches Gebäudemanagement”).

Modul: TGM (Technisches Gebäude-Management)

Abbildung 2: Beispielhafte “Komplettstruktur”
von Wartungsverträgen und dazugehörigen Objekten

Haben Sie Interesse
an Labelwin?

Mail

Schreiben
Sie uns!

Labelwin

Zurück zur
Labelwin-Hauptseite.

Wir schulen,
wir unterstützen!

Schulungen, Seminare...

Zu unserem Weiterbildungsportal.